fix und fertig…

sitze ich auf der Couch. Und warum? Der ganz normale Wochenendwahnsinn:

Ich habe mir doch eingebildet, dass mit der neuen Couch auch die grüne Wand eine neue andere Farbe braucht. Und die Couch neue Kissen. Und die Fenster neue Gardinen. Und die Wand Stoffpanele. Das Zimmer etwas Osterdeko. Das Auto eine Generalreinigung. Der Vorgarten einen Gärtnereinsatz.

Und nun sitze ich fix und fertig auf der Couch.

Weil wir vergessen hatten, wo wir die Farbfächer für die Wandfarbe mitgenommen hatten und im 3. Geschäft noch nicht im richtigen Geschäft waren und dann trotzdem die richtige Farbe gefunden haben.

Weil 3 Home-Deko-Geschäfte 3 Fahrten quer durch Rostock bedeuten und das wiederum nicht bedeutet, dass man türkisfarbenen Gardinenstoff einfach so finden und kaufen kann. Zu blass, zu grün, zu blau, zu unruhig, zu blickdicht, zu blumig, zu teuer, zu viel grau drin, zu viel grün drin, zu einfarbig.

Weil ich mein Auto so lange nicht geputzt hatte, dass es mit einer Fahrt durch die Waschanlage und 50 Cent zum aussaugen nicht getan war.

Und weil diese blöde Eiche mit ihrem blöden Laub (die blöderweise nicht mal unsere Eiche ist) mir ständig den Vorgarten zuweht und aus Gartenarbeit Gartenfrust macht.

Weil ich dann noch nicht genug hatte, habe ich zum Abendessen Lachsfilet gemacht und den leckersten Reis, den ich in meinem Leben je gegessen habe (Sunria Vulkanreis von der Insel Java),

habe mich mal wieder von der Werbung verführen lassen und (läuft ja gerade fleißig im Fernsehen: Verpoorten Eierlikör, Joghurt, Erdbeeren…)- also habe ich Erdbeeren geschnippelt und püriert, und Eierlikör kaltgestellt und Joghurt gekauft,

sitze jetzt hier auf der Couch, fix und fertig… 
 
Und zwitscher fröhlich (weil ich ja nichts vertrage) Verpoorten-Joghurt-Erdbeer. Hicks 😉

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hach ja, so ist das manches Mal 🙂
    Es gibt solche und solche Tage. Frau muss sie nehmen, wie sie kommen. Und dann darfst dir anschließend ruhig mal was gönnen! *Auch wenn du nix verträgst*

    Liebe, mitfühlende Grüße schickt dir Netty

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.