„KELLINGGROVE“

Auf dem Wollfest in Leipzig im letzten März hatte ich mir einige handgefärbte Stränge mit Farbverlauf gekauft, aus denen ich mir gerne ein Garn für eine Jacke spinnen wollte.

Wunderschöne Kammzüge in kräftigen Farben aus Mischungen mit Seide und Tencel. Ich habe den ersten Kammzug angesponnen und die entstandenen Farbverlaufsgarne sind wunderschön geworden. Aber ich glaube, für die geplante Jacke sind sie nicht die richtigen. Sie sind mir zu dünn, glatt und glänzend, was am Tencel liegt.

Ich habe deshalb etwas anderes probiert. Für das neue Garn habe ich
einen unifarbenen Faden aus weißem Polwarth gesponnen und einen zweiten
Faden aus weißem Polwarth und einem Viertel des bunten Kammzugs
gesponnen und anschließend beide verzwirnt. Das fertige Garn ist super
weich und fluffig, wirkt pastellig und hat einen sanften Farbverlauf. Da
freue ich mich schon aufs anstricken!

„KELLINGROVE I“
50% Polwarth / , handgemischt
110g / 215m

„KELLINGROVE II“
50% Polwarth / , handgemischt
120g / 245m

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.