SAMSTAGSPLAUSCH… am 21.07.2018

SAMSTAGSPLAUSCH... am 21.07.2018Was für ein Super-Sommer! Der ist ja überhaupt nicht zu vergleichen mit dem Sommer 2011, der mein erster nach dem Umzug an die Ostsee war. Aber ich erinnere Mich noch gut… Wenn ich aus dem Fenster schaute, dann sah ich Regen. Senkrecht, wagerecht, schrägaus allen Richtungen. Und ich fragte mich, wann mein Mann wohl die Fotos am Strand und mit Sonnenbrille gemacht hatte. Wo es doch hier nur regnete. Es regnete so viel und oft, dass ständig alles unter Wasser stand, die Kleingartenanlagen regelrecht absoffen, THW und Feuerwehr im Dauereinsatz waren und ich nur Bilder mt langen warmen Sachen vom Strand hatte. Es war einfach fürchterlich.

In diesem Jahr ist es zum Glück anders und z.B. heute war ich mit meinem allerliebsten Ehemann in Warnemünde. Erst gegen Abend, als es nicht mehr so heiß war und die meisten Urlauber sich verzogen hatten. Dafür mit einem Piccolo Rosé und einer Decke in der Tasche.
Abendessen in Warnemünde geht trotzdem nicht. Bei den Mengen von Leuten hat das nichts mit Strandfeeling, Entspannung und Leichtigkeit des Sommers am Meer. Da fahren wir dann schon anderswo hin.

am Strand von Warnemündeam Strand von Warnemünde

Ständig unterwegs sein muss ich gar nicht, denn wir haben es hier in Kessin einfach nur schön. Wir können Samstags mit einem Frühstück auf der schattigen Terrasse und Blick in den Garten beginnen; Brötchen hängen dafür im Beutel an der Haustür. Alles ist üppig und grün, die Vögel zwitschern und Nachbarskinder spielen draußen. Brombeeren und Trauben werden langsam reif, im Obstkeller stehen gut gekühlte Getränke und Eis haben wir immer da. Das ist mir doch viel lieber, als im Auto zu sitzen, dann keinen Parkplatz zu finden, zwischen hunderten anderer Leute zu liegen und Essen als Massenabfertigung zu erleben.

Diese Woche hatte ich auch wieder etwas mehr Zeit für meine Handarbeiten. Gesponnen habe ich diese Garne:

Stockrosenblüte,Seychelles, Jeansblau und Bollywood... handgesponnene WolleErdbeereis und Bunte Mischung... handgesponnene Wolle

und auch einige Stränge gefärbt. Gerade die Garne aus reinem Alpaka sind toll und mal etwas anderes als die klassische „Sockenwolle“, die man ja in vielen Shops finet und den fast alle Handfärber anbieten. Es sind jeweils 50g-Stränge, die prima für ein Paar Handstulpen oder eine kleine Beanie ausreichen.

Turquoise, Lila Melange, Kaffeebohne und Violett Melage... handgefärbte GarneValentine, Lieblingsfarben, Kühle Steine und Gartenteich... handgefärbte Garne

Für mein MemoryBlanket habe ich auch einpaar Kammzüge gefärbt, Garne gesponnen und nun kann ich endlich daran weiterstricken. Macht allerdings im Moment bei den hohen Temperaturen nicht ganz so viel Spaß, eine dicke Wolldecke auf dem Schoß zu haben 🙂

handgesponnene Garne aus gefärbten Kammzügen für mein MemoryBlankethandgesponnene Garne aus gefärbten Kammzügen für mein MemoryBlanket
Und wie war Eure Woche? Was habt Ihr für schöne Handarbeiten gemacht und was erlebt? Ich geh´dann mal rüber zu Andreas SAMSTAGSPLAUSCH und stöbere ein bisschen in Euren Blogs.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.